Haltung - Diskusfox

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Haltung

Herkunft Haltung Zucht Kauf

Man liest und hört immer wieder, dass der Diskusfisch einer der am schwierigsten zu haltenden Fische ist. Meiner Meinung nach ist die Hälterung von Diskus, wenn man gewisse Bedingungen erfüllt, nicht schwieriger als die von anderen Fischen. Auf schlechte und nicht artgerechte Wasserwerte reagiert er aber sicher sehr empfindlich. Man sieht dies leider nicht immer von Anfang an, da der Diskus ein stiller Leider ist und so besteht die Gefahr, dass man sehr spät reagiert und es dann oftmals leider schon zu spät ist.

Da der Diskus bis zu 20cm gross werden kann, benötigt er ein grosses Becken. In vielen Büchern liest man, dass ein Standardaquarium von 240l gut geeignet ist für 4 bis 6 Diskus. Dies ist meiner Ansicht nach definitiv zu klein. Da der Diskus ein Gruppenfisch ist, sollte man mindestens 5 bis 7 Tiere pflegen. Wenn man einem Diskus ein Nettovolumen von 50 bis 60l zur Verfügung stellen will, ist man bei einem Volumen von mindestens 300l. Zuzüglich Kies und Dekortion ergibt sich dann ein Becken von mindestens 360l. Bei einer Mindesthöhe von 60cm sind wir bei einem Becken mit den Massen 120x50x60, welches ich als Minimalgrösse für ein Diskusaquarium sehe. Dem Diskus zuliebe gilt aber immer je grösser desto besser.

Ein weiterer wichtiger Wert ist der PH. Wie bereits erwähnt ist die Heimat des Diskus der Amazonas, wo er in weichem Wasser lebt. Der Diskus ist und bleibt deshalb ein Weichwasserfisch. Viele Züchter (auch ich) ziehen ihre Jungen mit Leitungswasser auf. Dies ist aber kein Freipass und sagt nicht aus, dass die Hälterung überall im Leitungswasser möglich ist. Wir haben in Oberschan ein sehr weiches Wasser. Gemäss Amt für Lebensmittelkontrolle ist die KH 5.3, die GH 5.8 und der Leitwert 177 µS/cm.

Für Vollbild auf Bilder klicken
 
Copyright © 2001 - 20xx by Andreas Fuchs, letzte Aktualisierung 31.08.2014
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Top 100 Diskuswebseiten